PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Informatikerlehre?



dodo_
05.03.2008, 04:12
(die Mail, die ich an die CS geschickt habe, teilweise gekürzt)

Sehr geehrte Credit Suisse

Ich bin Mittelschüler (aktuell 15 Jahre, [Monat mitte Jahr] 2008: 16 Jahre; 10. Klasse) aus [Ort] (Ostschweiz), und ich habe vor, das Gymnasium vorzeitig abzubrechen, um eine Lehre als Informatiker (entweder Systemtechniker oder App.-Entwickler) zu beginnen. Es ist nicht so, dass meine Leistungen an der Schule schlecht sind; im Gegenteil, ich kann mich als nahezu Klassenbester bezeichnen. Ich liefere sehr gute Kenntnisse im Fach Mathematik, weit über dem, was der Lehrplan für mich bestimmt; und meine Stärken im Fach Englisch sind zwar eher mittelmässig als gut, aber das liegt eher an mangelnder Praxis. Ich möchte zur Lehrstelle wechseln, da ich nicht verstehe, wieso ich diese Fächer zwei Jahre lernen sollte um dann darüber geprüft zu werden; klar ist es gut, gute Geografiekenntnisse zu besitzen, aber die hat man als guter Mittelschüler bereits und klar ist es gut, Französisch zu beherrschend, aber das kann ich ja. Meine Interessen sind im Bereich Mathematik und Informatik, ich biete bereits langjährige Erfahrung (mittlerweile sechs Jahre) im Bereich PHP und MySQL und möchte dies durch C++ und/oder Java (worauf CS momentan ja setzt) erweitern, und später einsetzen um meinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Ich möchte Sie daher fragen:
Gibt es die Möglichkeit, einen Lehrvertrag schnell abzuschliessen, um den Abbruch der Mittelschule abzusichern und um nicht später ohne Schule und ohne Lehrstelle da zu sitzen? Gibt es die Möglichkeit, sich nach der Lehre weiterzubilden und weiterzubilden (und um evtl. die Matura später nachzuholen)? Ich persönlich bin ein "Lerntier", dass für das, was er will und ihn interessiert, gerne Zeit investiert.

zum Finanziellen:
Gibt es die Möglichkeit, dass die Credit Suisse die Fahrtkosten während der Lehre übernimmt? Ich wohne zur Zeit in [Ort] (Ostschweiz), das wären fast 1.5 Stunden von Zürich entfernt, die ich zwar gerne für die Lehre fahren würde, aber finanziell nicht begleichen könnte. Da ich mich selber mit der Credit Suisse beschäftige (ich interessiere mich für den Finanzmarkt) würde ich lieber eine Lehre bei der CS in Zürich beginnen als eine Lehre bei einem Kleinbetrieb in Chur.

Kann mir hier vielleicht jemand schon mal bestimmte Fragen beantworten oder Ratschläge geben?

chrisg84ch
05.03.2008, 08:04
möglich ist alles ;-)

ich würde dir aber empfehlen jemanden bei der cs zu suchen der das mail auch interessiert. wenn du es an irgendeine "zentrale" stelle schickst, kommts meist nie beim richtigen an. leider.

eine alternative wäre dem jenigen gleich ein komplettes bewerbungs-dossier zu schicken.

alles andere wäre denkbar.....auch wenn du ein schweine glück brauchst oder dich gut verkaufen kannst ;)

tenokraat
05.03.2008, 11:19
Hmm...also ich finde deine Ansätze ganz ehrlich etwas ungünstig gewählt. Ich bin selber in der Informatikerlehre als Systemtechniker (btw, wenn du dich so gut mit Programmiersprachen auskennst würde ich mich nur auf Applikationsentwickler konzentrieren, da können dir deine Kenntnisse - unter anderem auch die im Finanzsektor - sehr nützlich sein. In Banken wird oft Software entwickelt, die rein finanzspezifisch ist).

Grundsätzlich kann ich aus Erfahrung sagen, dass solche Angelegenheiten auch im elektronischen Zeitalter immer noch besser ankommen, wenn sie in Papierform daher kommen. Ebenfalls stimme ich zu, dass du vielleicht kurz anrufst und dich nach der zuständigen Stelle erkundigst und dich gleich direkt an diese wendest. Wieso das alles? Nun du zeigst damit, dass du auch in der Lage bist nicht nur elektronisch zu kommunizieren (was immer noch sehr gewünscht ist). Wie heisst es so schön, der erste Eindruck zählt.

Nun möchte ich noch erklären wieso ich deine Ansätze ungünstig gewählt finde.
Zuerst einmal ist deine Ausdrucksform sehr gut, behalt das bei. Freundlich aber selbstsicher. Was ich aber vermeiden würde ist gleich von Beginn weg von Finanziellem zu sprechen. Du stellst dich damit hin als hätten sie gar keine andere Wahl als dich zu nehmen und es nur davon abhängt ob SIE deine Vorstellungen erfüllen, ob du zu ihnen kommst. Glaub mir, auch wenn Informatiker gesucht sind, es hat immer noch genügend andere die auch eine Lehre als Informatiker wollen! Von daher mein Tipp: wenn du das noch an eine zweite Stelle schicken musst streich den letzten Abschnitt komplett.

Du läufst sonst sehr stark in Gefahr arrogant zu wirken (wie gesagt, es bist immer noch du der von denen was will und nicht umgekehrt).
Selbstbewusstsein ist gut und auch gewünscht, aber es ist eine Gratwanderung zur Arroganz.

Das mal zum Formellen.
Zu deiner Frage: ich bin bei meiner Firma recht stark in die Lehrlingsauswahl involviert. Es geht (vor allem dann bei einem Bewerbungsgespräch) nicht darum, dass du tolle Antworten auswendig lernst, die möglichst toll klingen. Sei einfach du selbst, sie wollen DICH kennen lernen und nicht irgendwelche einstudierten Phrasen. Glaub mir das merken sie sofort. Personalverantwortliche sind sehr oft auch psychologisch ausgebildet (vor allem in einer grossen Firma wie der CS) und vor allem kennen sie das ganze Umfeld der Berwerbungen bei weitem besser als der Bewerber.

Überzeug sie davon wieso du genau diesen Beruf in dieser Firma lernen möchtest. Zeig ihnen dein Interesse an der Materie und an der Firma. Dann hast du gute Chancen, an den schulischen Leistungen mangelt es anscheinend nicht. Denk aber daran, im Beruf sind nicht nur die schulischen Leistungen massgeben, Sozialkompetenz ist genauso wichtig, ebenso die Fähigkeit angemessen und freundlich zu kommunizieren.

Viel Glück!

Gandalf
05.03.2008, 13:46
Hallo dodo_
1. Du unternimmst etwas, bist aktiv und das ist aus meiner Sicht grundsätzlich etwas Positives. Aber weshalb schreibst Du nur einen Arbeitgeber an? Du weisst ja vermutlich selber, dass Deine Chancen nicht bei 100% liegen. Bemerkungen zur Anschrift im Betrieb wurden hier ja schon hinterlegt.

2. Du hast offenbar keine grossen schulischen Probleme und willst trotzdem die Mittelschule abbrechen. Du schreibst selber, dass Du die Matura evtl. später nachholen willst. Aber dann hast Du ja wieder viele allgemeinbildende Fächer. Also wäre es eine reine zeitliche Verschiebung! Dazu kommt, dass Dir die Matura viele Wege öffnet, die Dir mit der Lehre alleine nicht offen stehen. Ich würde einmal mit einer Fachperson (z.B. Berufsberater) sprechen. Auf mich macht es ein wenig den Eindruck, dass Deine Überlegungen vielleicht nicht wirklich langfristig durchdacht sind. Ich selber würde ohne wirklichen Grund (Fehlendes Interesse an einigen Fächern ist aus meiner Sicht nicht einer der wichtigen Gründe) auf jeden Fall die Mittelschule abschliessen. Langfristig ist es der Weg, der Dir später die meisten Möglichkeiten eröffnet. (Auch in der IT)

Das könnte für Dich langfristig eine sehr, sehr wichtige Enscheidung sein. Überlege es Dir gut!

Eine kluge Entscheidung wünscht Dir

Gandalf

tenokraat
05.03.2008, 14:04
Ich selber würde ohne wirklichen Grund (Fehlendes Interesse an einigen Fächern ist aus meiner Sicht nicht einer der wichtigen Gründe) auf jeden Fall die Mittelschule abschliessen. Langfristig ist es der Weg, der Dir später die meisten Möglichkeiten eröffnet.

Da stimme ich dir zu, vielleicht noch zur Präzisierung, es gibt auch während der Berufslehre einen Maturitätsabschluss, der dir vor allem Türen zu Fachhochschulen öffnet. Wenn du das Gymnasium tatsächlich abbrechen willst (überleg dir das aber wirklich gut) dann schau dir auch den weg der Berufsmaturität an.

Gruss again