PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problem: mail not accepted sswisscom server



schumi99
17.08.2014, 21:56
Mit folgender Fehlermeldung beglückt mich mein Provider Swisscom:

Fehler beim Senden der Nachricht. Der Mail-Server antwortete: mail not accepted - Bitte kontaktieren Sie unseren Support unter 0800 800 800 - Veuillez contacter notre support au 0800 800 800 - La pregiamo di contactare il nostro supporto 0800 800 800 - Blacklisted IP: [69.22.171.51]. Bitte überprüfen Sie, ob Ihre E-Mail-Adresse in den Konten-Einstellungen stimmt und wiederholen Sie den Vorgang.

Also, Ausgangslage: ich bin in den Ferien in Spanien und gehe mit meinem Laptop, Win7Pro über ein ungesichertes öffentliches WiFi ins Internet. Das funktioniert.

Um mich abzusichern gehe ich via Hotspotshield (VPN) aufs Internet. Das funktioniert, klaglos, wenn auch etwas langsamer.

Seit einer Woche surfe und maile ich ohne Probleme. Via Sniffer SW Commview (Pendant zu Wireshark) sehe ich was über das Wifi so läuft und geht. Man tut wirklich was gutes wenn man über ein VPN geht!

Und plötzlich erhalte ich von Swisscom obige Meldung. Muss ich wirklich sagen, dass ich dort angerufen, und zuvor auch wirklich alle Server Einstellungen überprüft habe? Ja, habe ich, habe ich, habe ich! Muss ich sagen, dass niemand Auskunft geben konnte? Angeblich existiert auch keine Blacklist, obwohl das in der Meldung so angegeben wird.

Ich verwende Thunderbird, imaps.bluewin.ch, imap und smtpauths.bluewin.ch wie sichs gehört, keine Junk Filter. Wenn ich die Mails via Webmail sende funktionierts, wenns via Thunderbird/smtpauths.bluewin.ch geht, kommt besagte Fehlermeldung.

Kann ich selber überhaupt etwas falsch machen? Die blackgelistete IP gehört einem Provider namens GIGLINX.COM, 69.22,171,ff . Blacklist GIGLINX: von 80 ok's, sind 5 Blacklisteintragungen, es kann also nicht ein "böser" sein.

Unwahrscheinlich zwar, könnte es sein, dass Hotspot seinen traffic über andere provider leitet? Würde das Sinn machen, nachdem die ja eigene Server haben?

Wie auch immer, ich fand den Swisscom Support kläglich, sowas wie eine Teamviever Sitzung wurde schon gar nicht angeboten, die Konversation fand über ein Natel statt, das gespräch hat ein halbes Vermögen gekostet.

Hat jemand eine Idee was da falsch ist?

Fatal Error
17.08.2014, 23:21
Also wenn du über ein VPN gehst kommst du mit der IP des Endpoints daher, nicht mit der des Public WiFis.
Via Webmail wird im Swisscom RZ die Mail ausgelöst, darum funktioniert DAS auch von hintersten Ende der Pampa.

So viel mal zum allgemeinen :)

Kriegst du mit deiner VPN Lösung einen Endpoint aus mehreren zugelost oder hats dort nur einen fixen? Kannst du evtl. prüfen mit mehrfach verbinden und trennen und zwischendrin die öffentliche IP checken.
Falls dynamisch, probier dich mal durch die möglichen Endpoints durch..
Falls statisch, Ticket bei Swisscom eröffnen und übers Webmail gehen vorerst.

So wies klingt konnte dich der 1st Level Honk erfolgreich aus der Leitung drängeln. Das nächste Mal (vielleicht via Skype) dran bleiben und doch gerne einen richtigen Techniker verlangen, musste ich auch schon ein paar Mal...

Gruess Error

Lordicon
18.08.2014, 09:41
Hallo schumi

Ich denke Fatal hat einen guten Ansatz gewählt.

Was mich noch interessieren würde, was ein tracert als Resultat ausgibt.

:r)

Bigi001
18.08.2014, 10:05
Dass das Webmail läuft, ist klar, das lassen wir mal so :D

Über welchen Port verschickst du? 25 oder 587?

schumi99
18.08.2014, 11:49
danke Euch allen. So wie es scheint ordnet mir Hotspot in den USA einen Endpoint zu, den kann man sich anzeigen lassen. Es scheint, dass sich Hotspot aus einem Pool von US Providern bedient. Heute habe ich jedenfalls einen anderen Provider als gestern. Offenbar checkt swissom diese IP und hat halt doch irgendwo eine Blacklist. Mit dem heutigen Provider scheint es zu gehen, nachdem smtpauths.bluewin.ch dreimal auf Timeout kam. Abhängen und wieder anhängen bei Hotspot - ich bekam wieder die gleiche IP, wahrscheinlich müsste ich mich längere Zeit abmelden. Bigi001 - Port ist 465, so wie bluewin das will. Lordicon - der tracert kommt auf timeout ...
swisscom support - via skype -die Verbidnung war unbrauchbar, deshalb via Natel. Und - wie eröffnet man bei swisscom ein Ticket? Via Mal geht nicht.

Bigi001
18.08.2014, 13:56
Also ich hatte bisher mit dem Swisscom Support immer gute Erfahrungen gemacht, aber das liegt wohl auch daran, dass ich denen schon jahrelang viel Geld bezahle für Handy, Telefon und Internet :-)

Ich denke, du hast einfach eine Konstellation, die Swisscom (oder deren Fire- & SPAM-Walls) nicht passt.

Lordicon
18.08.2014, 13:57
danke Euch allen.
Aber gerne doch. :r)


... ich bekam wieder die gleiche IP, wahrscheinlich müsste ich mich längere Zeit abmelden.
oder mit Ipconfig /release /renew eine neue anfordern ?



Lordicon - der tracert kommt auf timeout ...
Ziel ?


... - wie eröffnet man bei swisscom ein Ticket? Via Mal geht nicht.
Das geht imho nur, wenn du einen entsprechenden Vertrag hast.

Fatal Error
18.08.2014, 14:41
Und - wie eröffnet man bei swisscom ein Ticket? Via Mal geht nicht.

Da kommst du nicht ums das Telefonat an die Hotline rum, nur halt mit dem entsprechenden Nachdruck (hatte auch mal im Ausland ein Problem und die Dame am Telefon hat mich damals freundlicherweise zurückgerufen damit die Kosten nicht ins lächerliche steigen.

Zur Blacklist, wenn die Swisscom keine Blacklist verwendet würde hätte ich spontan extreme Bedenken.

schumi99
18.08.2014, 18:31
Hallo Freunde. Swisscom Support - seufz. Soeben hat mich Swisscom Support auf mein Natel (gibt schöne Roaming Kosten) angerufen, nachdem ich per Mail mein Problem geschildert hatte. Zuerst einer Dame mein Problem noch einmal erklärt. Dem nächsten Mitarbeiter das gleiche Problem noch einmal erklärt. Swisscom Musik war schön! Der wollte mir dann helfen, und an den kostenpflichtigen Amico Support weitergeben, damit ich auch dort noch mein Problem schildern könne. Wieder einige Minuten Swisscom Musik. Dann habe ich endgültig aufgegeben. Ich habe das Problem insgesamt 5 Swisscom Mitarbeitern geschildert, per Mail und Kontaktformular geschildert, Nullresultat.

Dank Euch konnte ich das Problem lösen und habe verstanden wie das ganze so kam. Hotspot Shield hängt Clients einem US Provider an, damit der eine US IP erhält. Diese IP kann man natürlich einsehen, und somit sah ich wird der US Provider war. Der war tatsächlich in einigen Blacklists drin, und somit hat irgendein Blacklistfilter (obwohl es laut Swisscom Support keine gibt) bei Swisscom reagiert, weil der smtpauths natürlich dorthin geht. Heute bin ich bei einem anderen US Provider der offensichtlich nicht blacklisted ist, dafür etwas überlastet. Und somit funktioniert heute das Mail wie zuvor.

Es ist im übrigen nicht das erste mal, dass Swisscom Support kläglich gescheitert ist. Ich habe Internet Security von Swisscom installiert. Ich habe einen Fall gemeldet, bei dem alle EXE Files von Internet Security gelöscht waren, und deshalb der Virenschutz ausser Gefecht war. Etwas höchst kritisches, was es gar nicht geben dürfte. Swisscom hat nie herausgefunden wie das möglich ist. Mit Ach und Krach konnten Sie die Programme mithilfe von Spezial Tools neu installieren. Soweit ich feststellen konnte bin ich nicht infiziert, aber ein schlechtes Gefühl habe ich doch. Ich werde wohl demnächst auf etwas wie Kaspersky oder so wechseln.

schumi99
18.08.2014, 18:37
mit ipconfig sehe ich nur meine lokale IP, die dann zuerst auf einen Server von Hotspot geht. Der verschlüsselt dann und gibt den traffic weiter an einen uS Provider. Somit hat der ipconfig Trick nicht funktioniert (has zwar versucht). Im Prinzip kann man bei Hotspot eine neue Verbindung anfordern. Hab ich versucht, aber wieder die gleiche bekommen.

bei tracert habe ich die IP des US Providers angegeben, das waren dann wohl zuviele Umwege!

Fatal Error
18.08.2014, 21:48
Findige Leute haben extra dafür einen OpenVPN Server Zuhause der genau für dieses Szenario dient^^ Gut dass sich das soweit lösen lies, vielleicht wäre eine Info an Hotspot eine nette Idee (damit das behoben werden kann) :)

Gruess Error

schumi99
19.08.2014, 10:34
1. zuhause habe ich eine DS213, die könnte das. Aber ich habs noch nicht fertig gebracht, den aus der ferne anzukicken, WOL hat nicht funktioniert. Nach den Ferien mache ich einen neuen Anlauf.

2. bei hotspot habe ich ein ticket laufen, aber noch keine Antwort bekommen.

danke, so und jetzt gehe ich an die playa, hasta la vista

Fatal Error
19.08.2014, 10:46
1. zuhause habe ich eine DS213, die könnte das. Aber ich habs noch nicht fertig gebracht, den aus der ferne anzukicken, WOL hat nicht funktioniert. Nach den Ferien mache ich einen neuen Anlauf.
Lass das Ding einfach laufen, dafür ists ja gemacht >.<

2. bei hotspot habe ich ein ticket laufen, aber noch keine Antwort bekommen.
Wenns ein ernsthafter Anbieter ist wird das relativ schnell behoben...