PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage: 3 IPA Themen detaillierter aufzeigen



goidix
22.01.2016, 11:43
Hallo zusammen

Ich bin nun im 4. Lehrjahr als Informatikerin in der Richtung Systemtechnik und muss bald mit der IPA (individuelle Praxisarbeit) anfangen. Ich habe 3 Themen, die mich interessieren, ausgesucht:
- Testumgebung erstellen
- automatisierte Softwareverteilung
- redundante Exchange Umgebung

Diese 3 Themen muss ich meinem Chef vorstellen, doch leider viel detaillierter (so wie ich meine IPA Aufgabe vorstellen würde). Ich weiss leider nicht, wie ich dies zusammenfassen kann, damit genügend Informationen da stehen, um eine Aufgabe der Art IPA zu stellen (jedoch nicht allzu komplex).

Bei der Testumgebung habe ich an ein zusätzliches Netz gedacht, in dem die Mitarbeiter und Lehrlinge alles mögliche testen könnten (z.B. WSUS Updates). Habt Ihr vielleicht Ideen wie ich dies besser und ausführlicher veranschaulichen kann?

Bei der automatisierten Softwareverteilung habe ich an die Tools DeskCenter und Desktop Central Professional gedacht. Habt Ihr bessere Tools oder Ideen im Kopf?

An die redundanten Exchange Umgebung habe ich gedacht, da bei uns ab und zu Mal vorkommt, dass das Mail hängt und alle Arbeiter still stehen und nicht arbeiten können (sie übertreiben gerne - aber ist doch lästig). So kann mit einer Redundanz das Mail normal weiterlaufen und die User bemerken nichts. Leider kenne ich mich mit Exchange überhaupt nicht aus. Wie kann ich dies detaillierter aufzeigen?

Vielen Dank für die Tipps und Ideen, die ich für die Vorstellung gebrauchen könnte!


Grüsse
goidix

Technocontrol
22.01.2016, 14:39
Hallo goldix,

da die IPA eine Arbeit im UMfang von 80 Stunden sein soll und die IPA-interne Doku auch da reingerechnet wird musst Du dich auf Themen fokussieren die realistisch und bewältigbar sind. Keine Ahnung von Exchange? -> Dann vergiss Exchange und (Du meinst vermutlich) DAG. Das sind schon mit Ahnung gröbere Projekte, im Rahmen der IPA kaum zu machen eben weil Du dich damit überhaupt nicht auskennst.

Generell gilt, dass der Arbeitgeber resp der Fachvorgesetzte die Arbeit definieren muss. Es darf / soll keine rein konzeptionelle Arbeit sein und muss in den 80h machbar sein.

Was willst Du in der Testumgebung denn genau abbilden resp testen? Welchen Nutzen hat das für Dein Unternehmen wenn DU das machen würdest? Und gehört das ganze aufsetzen dazu oder nur spezifische Bereiche vom Prozess?

Bei Siftwareverteilung geht es eher darum zu definieren was Du erreichen willst, Eine Möglichkeit wäre zB eine Evaluation zu machen als IPA. Und da dann eine qualifizierte Bewertung zu machen von verschiedenen Lösungen. problem -> Du wirst kaum 3 Systeme komplett aufsetzen können für den Vergleich. Also muss das evtl vorher geschehen. Kennst Du die Produkte oder jemand der Dir helfen kann?

Denk auch daran dass es im Bewertungsraster messbare Kriterien geben muss. Esmuss sich also entweder quantitativ oder messbar qualitativ abbilden lassen in einem Raster.

Hat Dein Betrieb den noch eigenen Ideen wo er Bedarf im Rahmen einer IPA sieht. Ich selber habe aktuell 2 IPAs in Vorbereitung und beide sind vom Arbeitgeber her initiiert in Zasammenarbeit mit den Lernenden.

Gruss
Daniel

goidix
22.01.2016, 15:04
Hallo Daniel

Danke für deine Rückmeldung!
Ich habe vor der IPA noch ein Vorprojekt (dauert ca. eine Woche), da werde ich das dazulernen müssen, was ich noch nicht weiss (bis zu 80% Wissen muss ja da sein). Meine IPA kann 80-120h gehen. Ich sollte nur detaillierte Ideen reinbringen, die meinem Geschäft was nützen und mich interessieren. Ob sie es dann wählen, kann ich nicht sagen. Ich weiss selbst auch nicht, warum ich fast eine Aufgabenstellung vorstellen muss, wenn das Geschäft schlussendlich entscheidet, was ich tun werde und wie die Aufgabe aussieht. Sie wollen, dass ich selber ein paar Inputs gebe. Ich kann momentan niemanden fragen, da keiner im Geschäft ist (Ferien).

Ich weiss eben nicht was ich in der Testumgebung abbilden könnte, aber ich dachte z.B. damit wir Lehrlinge die Updates überprüfen könnten (einige haben Programme, welche mit einigen Updates nicht auskommen). Daher wollte ich wissen, was ein Unternehmen in einer Testumgebung immer testen könnte (für jede Firma nützlich).
Oder die Testumgebung mit dem redundanten Exchange zusammensetzen?

Die Produkte für die Softwareverteilung kenne ich nicht (und kenne niemand, der mehr darüber wüsste), habe nur darüber gelesen.

Ich weiss leider sehr wenig, da ich vieles nicht machen durfte/darf (keine Admin-Rechte und halt Lehrling)...

Technocontrol
22.01.2016, 16:46
Testumgebung ist sehr allgmein gehalten. Du könntest als Beispiel eine Testumgebung ausarbeiten und mechanismen, wie diese Umgebung nach Tests wieder auf einen "Standard" zurückgesetzt werden kann. zB inkl ANleitung, und implementierung.
Eine weitere Idee wäre zB eine Erhebung was denn gebraucht würde als Testplattform und diese dann umzusetzen. Wir hatten eine ähnliche Arbeit vor 2 Jahren hier, da ging es darum, einen Satellitenstandort hier als Test abzubilden inkl allen Basissystemen, Anbindung etc und das ganze virtuell. Inkl was, verkabeln, Testprotokolle etc. Der Lernende von damals ist unterdessen in meinem Arbeitsteam und redet noch mit mir obwohl ich ihn etwas "geplagt" habe :)

Meine Lernenden werden unseren FTP-Server neu bauen mit einer neuen Software und einer wird mich hassen weil er sich etwas mit DFS (distributed Filesystem) etc überlegen darf und implementieren.

goidix
22.01.2016, 17:12
Klingt interessant .. und mühsam hehe ;)
Was meinst du genau mit "eine Erhebung was denn gebraucht würde als Testplattform und diese dann umzusetzen"?

Ich denke ich lasse die Testumgebung etwas offen, da ich nicht weiss was für uns besonders nützlich wäre zu testen. Für die automatisierte Installation habe ich nun Symantec Deployment Solution näher angeschaut und habe von einem Kollegen nur Gutes gehört. Kennst du dieses Produkt und würdest es ebenfalls empfehlen? (Ich würde hier die IPA etwa so aufbauen: Installation, Aufbau der Struktur, Softwarepaketierung und Implementation der Clients.)
Für die Exchange Umgebung habe ich die Umsetzung, die Anforderungen und die Ziele definiert. Ich denke, wenn sie dies wirklich wollten, wäre es für mich mit dem Vorprojekt möglich. Falls sie mir aber das nicht ganz anvertrauen, könnte ich dies in der Testumgebung aufbauen.

goidix
12.02.2016, 11:46
Ich habe nun mein IPA-Thema bekommen: Hochverfügbares E-Mail System auf Microsoft Exchange
Da es natürlich einen zu grossen Bereich für eine IPA ist, bekomme ich nur einen Teil des ganzen Projektes als IPA-Aufgabe. Diese muss aber vollendet werden können.

fraxor
12.02.2016, 17:30
Dann wünschen wir dir viel Erfolg und auf ein guteg Gelingen!