PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kostenloser Weblehrgang zum Patentrecht



kermit
02.01.2005, 14:28
http://www.patentfuehrerschein.de/index.php?modulauswahl=1

Auch Heise berichtet darüber:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/54712

Zu sagen gibts noch, dass ich selbst absolut gegen Softwarepatente bin. Trotzdem lohnt es sich, mit dem Thema auseinanderzusetzen!

Bis bald
Kermit

Trainer
02.01.2005, 15:05
Softwarepatente schützen Firmen die mit Man-Power und erheblichen Kosten eine Software auf den Markt positioniert haben. Was ist daran falsch? Schau dir mal den asiatischen Markt an. Dort wird ohne Rücksicht auf Verluste jedes westliche Gerät schamlos kopiert. Ich kann dir einige schweizer Firmen nennen die dadurch Millionenverluste erlitten haben und darauf ihre Mitarbeiterzahl in der Schweiz drastisch reduziert haben.

kermit
02.01.2005, 17:53
Patente auf _wirkliche_ Neuheiten und Leistungen sind ja schon in Ordnung, wenn aber so einfache Vorgänge wie der Doppelklick, das versenden von Mail oder der Fortschrittsbalken auch als Patente durchgehen, hinterfrage ich da den Sinn!
Das ist einerseits das Problem der Patentämter, andererseits der Richter, die dann darüber entscheiden müssen...

Nenn mir doch bitte eine Firme, die nach der Einführung der Softwarepatente erfolgreich eine asiatische Firma verklagen könnte...

bis bald
Kermit

Trainer
02.01.2005, 18:37
Microsoft, SAP, Oracle usw.

schubo
02.01.2005, 18:40
Trotz Klagen und Prozessen wird die Piraterie immer weiterleben. Der Markt dafür ist offenbar so gross, dass es sich lohnt. Und wenn auch mal eine Firma erfolgreich verklagt wurde, gibts sicherlich drei andere, die die Lücke füllen.

Trainer
02.01.2005, 19:46
Aber stell dir mal vor wenn nicht geklagt würde....

sidi
02.01.2005, 19:47
Die geplanten Gesetzte für Patentschutz auf Software zielen viel mehr auf die Open-Source Entwickler als auf Piraterie, welche bereitsin weiten Teilen der Welt unter Strafe steht.
Aus meiner Sicht würde der Patentschutz aktiv Innovation verhindern und das Monopol der Software-Riesen zementieren. Diese würden wohl gegen alles und jeden klagen, der sie auch nur im entferntesten konkurenzieren könnte, selbst wenn kein "Patent" verletzt wurde. Kleine Entwickler müssten mangels Geld klein beigeben. Vielleicht dürften sie dann gnädigerweise ihre Projekte für die Mammut-Firmen realisieren.

Grs Jürg

kermit
11.01.2005, 10:46
Was zur Info:
IBM stellt über 500 seiner Softwarepatente der Opensource-Entwicklergemeinschaft zur Verfügung:

http://yro.slashdot.org/yro/05/01/11/0445242.shtml?tid=136&tid=155
http://www.sourcelicense.com/

bis bald
Kermit

Trainer
11.01.2005, 12:58
Original geschrieben von sidi
Die geplanten Gesetzte für Patentschutz auf Software zielen viel mehr auf die Open-Source Entwickler als auf Piraterie, welche bereitsin weiten Teilen der Welt unter Strafe steht.
Aus meiner Sicht würde der Patentschutz aktiv Innovation verhindern und das Monopol der Software-Riesen zementieren. Diese würden wohl gegen alles und jeden klagen, der sie auch nur im entferntesten konkurenzieren könnte, selbst wenn kein "Patent" verletzt wurde. Kleine Entwickler müssten mangels Geld klein beigeben. Vielleicht dürften sie dann gnädigerweise ihre Projekte für die Mammut-Firmen realisieren.

Grs Jürg

Es war halt schon immer so, dass vor dem Gesetz nicht alle gleich sind und vor allem die Grossen profitieren. Schizophren aber war.

sidi
12.01.2005, 13:33
Original geschrieben von Trainer
Es war halt schon immer so, dass vor dem Gesetz nicht alle gleich sind und vor allem die Grossen profitieren. Schizophren aber war.

Es wäre aber sicher nicht richtig das einfach mal als gegeben hinzunehmen.

Weitere Links zum Thema:
http://www.knopper.net/knoppix/
http://swpat.ffii.org/index.de.html

Grs Jürg

kermit
22.02.2005, 15:36
Und schon jetzt sieht man, was dabei herauskommen wird:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/56675

Meine Meinung dazu: Lächerlich!

bis bald
Kermit

Gandalf
22.02.2005, 15:46
Original geschrieben von kermit
Und schon jetzt sieht man, was dabei herauskommen wird:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/56675

Meine Meinung dazu: Lächerlich!

bis bald
Kermit

Lächerlich aber sehr gefährlich. Auf vielen Gebieten wird versucht über das Patentrecht Macht zu erreichen. Z.B. Lebewesen klonen oder Selbstverständlichkeiten patentieren zu lassen.

Erste Erfolge in dieser Richtung gibt es schon. :(


Gruss
Gandalf

kermit
07.03.2005, 13:33
Original geschrieben von Gandalf

Erste Erfolge in dieser Richtung gibt es schon. :(

Ja, leider...
und jetzt auch noch das: http://www.heise.de/newsticker/meldung/57133 :(

sidi
07.03.2005, 13:58
Wäre interessant zu wissen von wem diese Minister und/ oder deren Berater geschmiert werden.

Grs Jürg

Gandalf
07.03.2005, 15:48
Original geschrieben von kermit
Ja, leider...
und jetzt auch noch das: http://www.heise.de/newsticker/meldung/57133 :(

Es ist noch nicht aller Tage Abend. Eine Gegenbewegung entsteht auf vielen Gebieten. Ich hoffe nur, es gibt längerfristig keinen Handelskrieg.

Eine Handelsauseinandersetzung zusammen mit einer möglichen religiösen Auseinandersetzung und noch dazu die Spannungen durch die sozialen Entwicklungen (z.B. infolge WTO) sind aus meiner Sicht ein ziemlich explosives Gebräu.

Ich denke, konzentrierte Macht ergibt auch konzentrierte Ohnmacht.

Aber wie gesagt, es gibt einige stark wachsende Gegenbewegungen. Wie heisst es so schön "Die Hoffnung stirbt zuletzt"

Gruss
Gandalf

kermit
07.03.2005, 17:47
Ich könnte heulen:
http://www.elug.de/projekte/patent-party/patente/EP1274097.de.html


Das Patent mit der Nummer 1274097 beschreibt ein Programm, welches Prüfdaten im Speicher ablegt. Nur, wenn diese Prüfdaten zur Laufzeit korrekt sind, wird ein zugehöriger Programmabschnitt ausgeführt, sonst wird auf eine Manipulation der Daten geschlossen.


:l)

kermit
06.04.2005, 18:33
Hier noch so eine Nachricht:
http://www.theregister.co.uk/2005/02/10/microsoft_patent_job_app/

sidi
13.07.2005, 16:27
Im Tagi Digital-Beolage vom letzten Freitag:

EU-Softwarepatente abgelehnt
Das EU-Parlamet hat mit überwiegender Mehrheit die Einführung von Softwarepatenten abgelehnt. Befürworter wie Gegner solcher Patente sind zufrieden, da die Vorlage den einen zu wenig weit und den andern viel zu weit ging.

Ist zu hoffen, dass dieser Entscheid endgültig ist.

Grs Jürg

kermit
13.07.2005, 17:57
Original geschrieben von sidi

Ist zu hoffen, dass dieser Entscheid endgültig ist.

Das hoffe ich auch! Es wurde ja schon mal versucht, über den Agrar- und Fischereirat die Vorlage durchzudrücken...
:( ähnliche Manöver können folgen, wir sollten wachsam sein!

bis bald
Kermit

Shotakan
01.08.2005, 18:59
Patente und Patenrechte ermöglichen deshalb eine Schatten Industrie und dazu bewerkstelligen sie x-stellige Gewinne. Zum einen Gut für die Endverbraucher, die ja schliesslich viel weniger zahlen, dafür aber wieviele Arbeitsplätze abgeschaft werden, ist noch unklar. Es ist genau so ähnlich wie die Pharma Industrie vs. generica...
Mehrheit profitiert davon..
Gruss
Shota

Maverick
02.08.2005, 14:51
Also die meisten Patente die Mircosoft will, finde ich eine Frechheit! Entschuldigung aber den Doppelklick oder andere solche Sachen patentieren zu lassen... Das ist doch ein Witz! Klar neuartige Technologien sollen auch Patentiert werden! Aber nur in einem angemessen Rahmen! Jedoch nicht Doppelklick, Drag&Drop usw!

Shotakan
02.08.2005, 20:49
Ja, okey bin der gleiche Meinung wegen der Kleinigkeit oder derartige Patente. Aber etwas grosses auf dem Mark bringen, dazu müssten viele Ingenuiere Tag&Nacht unermüdlich hartarbeiten. Da haben Sie logischerweise Recht auf Ihre Patente. Aber bitte mit Fairen Preisen.
Gruss
Shota