PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : CompTIA Linux+ vs. LPI 101



kermit
20.01.2005, 18:18
Ich bin am herumschnuppern und hätte gerne eure Meinungen zu "CompTIA Linux+" oder "LPI 101"

-Wie ist das bezüglich Anerkennung und Gewichtung?
-Wie ist der Level?
-Wer hat bereits einen der beiden (oder beide?) Zertifikate gemacht und kann seine Eindrücke schildern?
-Bei welcher Schule habt ihr die Ausbildung gemacht?

Bin für jeden Hinweis dankbar!

bis bald
Kermit

beat_lu
21.01.2005, 07:47
Hallo Kermit,


Original geschrieben von kermit
Ich bin am herumschnuppern und hätte gerne eure Meinungen zu "CompTIA Linux+" oder "LPI 101"

-Wie ist das bezüglich Anerkennung und Gewichtung?
-Wie ist der Level?
-Wer hat bereits einen der beiden (oder beide?) Zertifikate gemacht und kann seine Eindrücke schildern?
-Bei welcher Schule habt ihr die Ausbildung gemacht?


von CompTIA bin ich recht enttäuscht worden. Ich habe dort die Project+ Prüfung absolviert. Das erste Mal bin ich durchgerasselt, es war ein Beta-Test. Bis ich die Antwort vernommen habe, daurte es zwei Monate länger als angekündigt. Auf die detaillierte Auswertung warte ich trotz mehrmaliger Intervention noch heute... Für mich ist CompTIA abgeschrieben.

Momentan bin ich am LPIC-1, welcher aus den Prüfungen LPI 101 und LPI 102 besteht. Die 101 habe ich schon erfolgreich hinter mich gebracht, die 102 wird im Frühling absolviert. Solltest du auf LPI gehen, versuche doch ebenfalls beide Prüfungen (101 + 102) zu machen, erst danach erhälst du ein aussagekräftiges Zertifikat (LPIC-1).

Die Vorbereitungen zu diesen Prüfungen mache ich am TBZ Zürich und bin dank des Kursleiters sehr zufrieden. Ich denke der Erfolg eines Kurses hängt sehr mit der Kompetenz und der Art des Trainers zusammen. Ich kann diesen Kurs auf alle Fälle weiter empfehlen.

Schöner Gruss
Beat

Siciliano
21.01.2005, 09:42
hmmm,

die Migros Klubschule schreibt:
"Als angehender Linux-Systemadministrator eignen Sie sich solide Grundkenntnisse der Befehle und Strukturen von Linux an. Dieses Angebot baut direkt auf dem Lehrgang "Linux: Grundlagen der Administration (CompTIA Linux+)" auf und vertieft die dort erworbenen Kenntnisse."
http://www.klubschule.ch/include/act_extWindow.cfm?type=239&CFID=6866410&CFTOKEN=47254160
(gelber Bereich)

Somit kommt man ja nicht um den ComTIA Linux+ Grundkurs vorbei (ausser man hat schon Grundkenntnisse), oder?

Leonardo

kermit
21.01.2005, 09:46
Hallo Beat
Danke für deine Ausführungen! Wie ist so das Niveau beim LPIC? Ich informiere mich auch gerade über LPI 101 und 102. Wenn überhaupt, würde ich, wie du auch emfiehlst, beide Prüfungen machen.

TBZ ist http://www.tbz.ch, richtig?

bis bald
Kermit

beat_lu
21.01.2005, 09:56
Hallo Kermit,


Original geschrieben von kermit
Wie ist so das Niveau beim LPIC? Ich informiere mich auch gerade über LPI 101 und 102. Wenn überhaupt, würde ich, wie du auch emfiehlst, beide Prüfungen machen.

TBZ ist http://www.tbz.ch richtig?


ja, die URL stimmt. Aus dem Kursprogramm: Nächster Beginn: 21.02.2005 (freie Plätze).

Das Niveau kann ich schlecht einschätzen. Der Kursleiter hat jedoch sehr viel Erfahrung auf UNIX und Linux und bringt den Stoff locker mit vielen Beispielen aus seiner langjährigen Praxis. Ich habe zuerst über den tiefen Preis gestaunt, doch dieser lässt keine Rückschlüsse über das Niveau des Trainers schliessen. Die Klassengrössen zu Beginn sind relativ hoch (20) doch reduziert sich die Teilnehmerzahl während des Kurses!

Das Niveau der Prüfungen ist meines Erachtens eher als hoch einzustufen. Ohne Praxis und zusätzliches Lernen wird es schwer sein zu bestehen.

Einen schönen Gruss
Beat

Trainer
21.01.2005, 13:26
Bei einer Klassengrösse von ca. 20 Teilnehmer kann man auch mit die Kurskosten anders berechnen. Danke für die Aussage, dass die Qualität des Trainers nichts mit dem Kurskosten zu tun hat. :-)