Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 30

Thema: Mathematik <-> Programmieren

  1. #1
    timi19 ist offline Benutzer
    Registriert seit
    17.02.2008
    Alter
    21
    Beiträge
    33

    Frage Mathematik <-> Programmieren

    hallo ib-forum

    meine frage stellt sich eher den programmierern von hier.

    viele sagen ja, dass man in der applikationsentwicklung gute mathematik kenntnisse braucht.
    könnt ihr mir mal konkrete mathe-themen nennen die man im programmieren braucht?
    und am besten ein code-stück dass gut erklärt/kommentiert ist, an den ich es erkennen kann.
    das einzige, das ich weiss ist, dass man mit variablen arbeitet, aber ich glaube nicht dass das so schwer ist wies mein mathelehrer immer sagt..ich meine, man deklariert eine variable und verseht es mit einem kommentar, dass man weiss: Aha, das ist also der operator oda sonst was.

    zweite frage^^: was ist ein algoimythrus? (oder so was)

    würde mich über viele antworten sehr freuen

    schönen abend noch

  2. #2
    timi19 ist offline Benutzer
    Registriert seit
    17.02.2008
    Alter
    21
    Beiträge
    33

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Zitat Zitat von timi19 Beitrag anzeigen
    hallo ib-forum

    meine frage stellt sich eher den programmierern von hier.

    viele sagen ja, dass man in der applikationsentwicklung gute mathematik kenntnisse braucht.
    könnt ihr mir mal konkrete mathe-themen nennen die man im programmieren braucht?
    und am besten ein code-stück dass gut erklärt/kommentiert ist, an den ich es erkennen kann.
    das einzige, das ich weiss ist, dass man mit variablen arbeitet, aber ich glaube nicht dass das so schwer ist wies mein mathelehrer immer sagt..ich meine, man deklariert eine variable und verseht es mit einem kommentar, dass man weiss: Aha, das ist also der operator oda sonst was.

    zweite frage^^: was ist ein algoimythrus? (oder so was)

    würde mich über viele antworten sehr freuen

    schönen abend noch
    habs gefunden^^-->Algorithmus

  3. #3
    Avatar von GENiALi
    GENiALi ist offline Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2008
    Ort
    Adligenswil
    Alter
    40
    Beiträge
    69

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Ich weiss nicht ob du Mathe einfach so mit Programmieren vergleichen kannst.
    Es geht mehr m die Denkweise. Matheaufgaben müssen vielefach mit System und klarem Lösungsweg gelöst werden. Sie verlangen auch eher abstraktes Denken. Ich glaube, es geht eher in die richtung.

    Wie du schon gesagt hast. 1+1 ist sehr einfach abzubilden. Und klassische Mathe kommt bei einer 0815 App auch selten vor. Es geht um die Denkweise.

    Aus diesem Grund wird wahrscheinlich immer gesagt, wer Programmieren will muss gut in Mathe sein. Bist du das?
    Roland Schumacher alias GENiALi

  4. #4
    timi19 ist offline Benutzer
    Registriert seit
    17.02.2008
    Alter
    21
    Beiträge
    33

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Zitat Zitat von GENiALi Beitrag anzeigen
    Ich weiss nicht ob du Mathe einfach so mit Programmieren vergleichen kannst.
    Es geht mehr m die Denkweise. Matheaufgaben müssen vielefach mit System und klarem Lösungsweg gelöst werden. Sie verlangen auch eher abstraktes Denken. Ich glaube, es geht eher in die richtung.

    Wie du schon gesagt hast. 1+1 ist sehr einfach abzubilden. Und klassische Mathe kommt bei einer 0815 App auch selten vor. Es geht um die Denkweise.

    Aus diesem Grund wird wahrscheinlich immer gesagt, wer Programmieren will muss gut in Mathe sein. Bist du das?
    es geht, 4.5 in der sek..aber ich finde, wie du schon sagst, programmieren hat viel mehr mit der denkweise zu tun.aber ich finde programmieren sehr spannend und darum würde ich da gerne einsteigen.
    ich finde mein mathelehrer hat völlig unrecht..ich meine man rechnet ja nicht im programmieren irgendwie: 4 hoch 2 mal die wurzel von 16 und das alles über 3.5 oder so...

    würde mich über mehr beiträge freuen

  5. #5
    Avatar von snakedj
    snakedj ist offline Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    01.03.2005
    Ort
    Chur
    Alter
    30
    Beiträge
    77

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Mathematik wirst du in der Software Entwicklung immer wieder brauchen. Sei es bei der Entwicklung von Statistiken oder wie du schon gesagt hast bei Algorithmen.

    Beispiel: Matrizen -> Graphen
    dipl. Informatik Techniker HF

  6. #6
    Avatar von GENiALi
    GENiALi ist offline Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2008
    Ort
    Adligenswil
    Alter
    40
    Beiträge
    69

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Zitat Zitat von timi19 Beitrag anzeigen
    es geht, 4.5 in der sek..aber ich finde, wie du schon sagst, programmieren hat viel mehr mit der denkweise zu tun.aber ich finde programmieren sehr spannend und darum würde ich da gerne einsteigen.
    ich finde mein mathelehrer hat völlig unrecht..ich meine man rechnet ja nicht im programmieren irgendwie: 4 hoch 2 mal die wurzel von 16 und das alles über 3.5 oder so...

    würde mich über mehr beiträge freuen
    Programmierst du schon? Kannst du schon ne Sprache? Hast du schon ein Programm gemacht?
    Roland Schumacher alias GENiALi

  7. #7
    timi19 ist offline Benutzer
    Registriert seit
    17.02.2008
    Alter
    21
    Beiträge
    33

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Zitat Zitat von GENiALi Beitrag anzeigen
    Programmierst du schon? Kannst du schon ne Sprache? Hast du schon ein Programm gemacht?
    nein, bin aber am C# am lernen und würde sehr gerne in die applikations-entwicklung einsteigen

  8. #8
    Avatar von GENiALi
    GENiALi ist offline Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2008
    Ort
    Adligenswil
    Alter
    40
    Beiträge
    69

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Zitat Zitat von timi19 Beitrag anzeigen
    nein, bin aber am C# am lernen und würde sehr gerne in die applikations-entwicklung einsteigen
    Das wollte ich lesen.
    Jetzt liegts an dir. Du kannst jetzt beweisen das du Programmieren kannst und genügend ehrgeiz hast dir sowas bei zu bringen.

    Wenn du es schafst dir C# im Selbststudium bei zu bringen bin ich guter Dinge das du etwas in diese Richtung lernen kannst.
    Roland Schumacher alias GENiALi

  9. #9
    timi19 ist offline Benutzer
    Registriert seit
    17.02.2008
    Alter
    21
    Beiträge
    33

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Zitat Zitat von GENiALi Beitrag anzeigen
    Das wollte ich lesen.
    Jetzt liegts an dir. Du kannst jetzt beweisen das du Programmieren kannst und genügend ehrgeiz hast dir sowas bei zu bringen.

    Wenn du es schafst dir C# im Selbststudium bei zu bringen bin ich guter Dinge das du etwas in diese Richtung lernen kannst.
    es ist nicht der ehrgeiz und der wille das problem eher das wissen.
    damit mein ich wenn der lehrer eine aufgabe mir gibt (irgendwas) dann hab ich einfach keine ahnung.
    aber wenn ich programmiere, dann weiss ich ganz genau was ich machen muss und was noch fehlt und alles und auch das spiel mit den variablen beherrsche ich.
    meine "angst" ist aber: werde ich immer nur mit variablen zu tun haben? oder wird auch mit brüchen und potenzen oder wurzeln oder sonst was programmiert?

  10. #10
    timi19 ist offline Benutzer
    Registriert seit
    17.02.2008
    Alter
    21
    Beiträge
    33

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    was wären eig so die anfänger programme, die man schon schreiben könnte?

  11. #11
    Avatar von Mastapopulus
    Mastapopulus ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2008
    Ort
    Baar, Schweiz
    Alter
    24
    Beiträge
    424

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Schreibe zum Beispiel ein Programm mit dem du eine Ausgabe generierst, die aussieht wie ein Tannenbaum! musste ich auch schon machen

    Code:
            #
           ###
          #####
         #######
        #########
       ###########
      #############
     ###############
    #################
           ###
    Oder lass dir sonst was einfallen, du kannst deiner Fantasie freien lauf lassen! Aber dieser Tannenbaum sollte schon zu schaffen sein! (Mache es mit einer Schleife... nicht einfach Zeile um Zeile mit nem Printf ausgeben! das wäre beschiss!)

    Denk dir was aus was dir Spass macht, dann kannste dich auch motivieren!
    z.B. ich hatte in Java versucht ein Tamagochi zu schreiben...

    Grüsse Ivo


    Ich hoffe das hilft dir weiter!
    Geändert von Mastapopulus (08.02.2009 um 16:38 Uhr)

  12. #12
    timi19 ist offline Benutzer
    Registriert seit
    17.02.2008
    Alter
    21
    Beiträge
    33

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Zitat Zitat von Mastapopulus Beitrag anzeigen
    Schreibe zum Beispiel ein Programm mit dem du eine Ausgabe generierst, die aussieht wie ein Tannenbaum! musste ich auch schon machen

    Code:
            #
           ###
          #####
         #######
        #########
       ###########
      #############
     ###############
    #################
           ###
    Oder lass dir sonst was einfallen, du kannst deiner Fantasie freien lauf lassen! Aber dieser Tannenbaum sollte schon zu schaffen sein! (Mache es mit einer Schleife... nicht einfach Zeile um Zeile mit nem Printf ausgeben! das wäre beschiss!)

    Denk dir was aus was dir Spass macht, dann kannste dich auch motivieren!
    z.B. ich hatte in Java versucht ein Tamagochi zu schreiben...

    Grüsse Ivo


    Ich hoffe das hilft dir weiter!
    genau das ist, was mich an programmieren fasziniert:
    "Oder lass dir sonst was einfallen, du kannst deiner Fantasie freien lauf lassen!"

    dann werd ich mich mal daran versuchen hehe

    ich danke euch allen

    schönen abend noch

  13. #13
    Piano-Man ist offline Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Rothenburg LU
    Alter
    40
    Beiträge
    87

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren


  14. #14
    Avatar von stardom
    stardom ist offline Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    Fraubrunnen
    Alter
    23
    Beiträge
    85

    Lächeln AW: Mathematik <-> Programmieren

    Zitat Zitat von Mastapopulus Beitrag anzeigen
    Schreibe zum Beispiel ein Programm mit dem du eine Ausgabe generierst, die aussieht wie ein Tannenbaum! musste ich auch schon machen

    Code:
            #
           ###
          #####
         #######
        #########
       ###########
      #############
     ###############
    #################
           ###
    Oder lass dir sonst was einfallen, du kannst deiner Fantasie freien lauf lassen! Aber dieser Tannenbaum sollte schon zu schaffen sein! (Mache es mit einer Schleife... nicht einfach Zeile um Zeile mit nem Printf ausgeben! das wäre beschiss!)
    Ja, also ich finde auch, dass so ein Tannenbaum eine sehr gute Übung ist. Habe diesen auch in meinen Selbstudium erstellt und habe dort dann die meisten neuen Dinge (Schleifen, Konstruktor usw.), die ich gelernt habe gerade angewendet.

    Ich habe mir die Sprache C# mit dieser Seite angeeignet:
    Galileo Computing :: Visual C# 2008 -- Das umfassende Handbuch

    Gruss,

    stardom
    Ich bin so klug! K-L-U-K

  15. #15
    Avatar von Phil
    Phil ist offline Profi Benutzer
    Registriert seit
    01.06.2004
    Ort
    Zug
    Alter
    31
    Beiträge
    918

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Zitat Zitat von snakedj Beitrag anzeigen
    Mathematik wirst du in der Software Entwicklung immer wieder brauchen. Sei es bei der Entwicklung von Statistiken oder wie du schon gesagt hast bei Algorithmen.

    Beispiel: Matrizen -> Graphen
    Ich schliesse mich dem an. Ein anderes Beispiel: Grafikanwendungen (mit z.B. DirectX, WPF) -> Vektorgeometrie
    Bachelor of Science ZFH in Information Technology

  16. #16
    Avatar von DjSpock
    DjSpock ist offline Super Profi Benutzer
    Registriert seit
    05.08.2003
    Ort
    Im Schoenen Luzern
    Alter
    33
    Beiträge
    1.543

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Ja der Tannenbaum ist sehr beliebt um neulinge zu quählen habe den in TurboPascal Delphi, und VB.net gemacht. ist wirklich lustig.

    Was auch eine sehr schone übung ist mach mal eine Weterkarte mit 4 D Array allso Orte, Temperatur, Fechtigkeit, Tageszeit, und der laune des messenden :-)

    Das barcht auch zihmlich viel HirnSchmaltz und ist gut um mit arry's zu arbeiten

    GL & HF
    Koni

  17. #17
    Avatar von remix
    remix ist offline Profi Benutzer
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Oberbuchsiten
    Beiträge
    903

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Das Tannenbäumchen ist wirklich ein klasse Beispiel um die Mathematik in der Programmierung zu zeigen!

    So funktioniert das:
    Eine Iteration über x Schritte, darin enthalten eine Zeilenausgabe mit y Leerzeichen und z "#", wobei y die umgekehrte arithmetische Folge der natürlichen Zahlen ab dem x-ten Folgeglied und z die arithmetische Folge der natürlichen ungeraden Zahlen ist, danach noch eine Zeile (x-1) Leerzeichen plus 3 "#" fix für den Stamm und fertig ist das (nach x variabel grosse) Bäumchen.

    Das Problem ist somit auf rein logischer Ebene mit hilfe mathematischer Methoden gelöst, jetzt folgt nur noch das Handwerk des Programmierers, der das ganze in die entsprechende Programmiersprache übersetzt.

    In PHP z.B so:
    Code:
    <?php
    
    
    ##########################
    # Grösse des Baumes
    
    $x = 9;
    
    
    ##########################
    # HTML-Kopf
    
    echo "<pre>";
    
    
    ##########################
    # effektive Programmlösung
    
    for ($i=0; $i<$x; $i++) { echo str_repeat(" ", $x-$i).str_repeat("#", (2*$i)+1)."<br>";}
    echo str_repeat(" ", $x-1)."###";
    
    
    ##########################
    # HTML-Fuss
    
    echo "</pre>";
    
    ?>
    Ohne ein minimales Mathematikwissen kann man die Iteration und die erforderlichen Reihen sicher nicht in einer Zeile Code realisieren.
    Geändert von remix (09.02.2009 um 15:17 Uhr)
    Dieses Posting wurde aus 100% rezyklierten Elektronen hergestellt
    und kann für die Umwelt absolut unschädlich gelöscht werden.

  18. #18
    Avatar von Mastapopulus
    Mastapopulus ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2008
    Ort
    Baar, Schweiz
    Alter
    24
    Beiträge
    424

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Zitat Zitat von remix Beitrag anzeigen
    Das Tannenbäumchen ist wirklich ein klasse Beispiel um die Mathematik in der Programmierung zu zeigen!

    So funktioniert das:
    Eine Iteration über x Schritte, darin enthalten eine Zeilenausgabe mit y Leerzeichen und z "#", wobei y die umgekehrte arithmetische Folge der natürlichen Zahlen ab dem x-ten Folgeglied und z die arithmetische Folge der natürlichen ungeraden Zahlen ist, danach noch eine Zeile (x-1) Leerzeichen plus 3 "#" fix für den Stamm und fertig ist das (nach x variabel grosse) Bäumchen.

    Das Problem ist somit auf rein logischer Ebene mit hilfe mathematischer Methoden gelöst, jetzt folgt nur noch das Handwerk des Programmierers, der das ganze in die entsprechende Programmiersprache übersetzt.

    In PHP z.B so:
    Code:
    <?php
    
    
    ##########################
    # Grösse des Baumes
    
    $x = 9;
    
    
    ##########################
    # HTML-Kopf
    
    echo "<pre>";
    
    
    ##########################
    # effektive Programmlösung
    
    for ($i=0; $i<$x; $i++) { echo str_repeat(" ", $x-$i).str_repeat("#", (2*$i)+1)."<br>";}
    echo str_repeat(" ", $x-1)."###";
    
    
    ##########################
    # HTML-Fuss
    
    echo "</pre>";
    
    ?>
    Ohne ein minimales Mathematikwissen kann man die Iteration und die erforderlichen Reihen sicher nicht in einer Zeile Code realisieren.
    sollte er das nicht selbst machen?!?!?

  19. #19
    Avatar von remix
    remix ist offline Profi Benutzer
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Oberbuchsiten
    Beiträge
    903

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Zitat Zitat von Mastapopulus Beitrag anzeigen
    sollte er das nicht selbst machen?!?!?
    Ich wollte ja nur mal anschaulich zeigen, dass Mathematik auch bei so trivialen Problemen zu einer eleganten Lösung beiträgt. Meinetwegen kann er das ganze jetzt mal mit einem Apfelbaum (kreisrund oder oval) und in einer anderen Sprache versuchen. Das kann genauso interessant werden.
    Dieses Posting wurde aus 100% rezyklierten Elektronen hergestellt
    und kann für die Umwelt absolut unschädlich gelöscht werden.

  20. #20
    Avatar von Alonso
    Alonso ist offline Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    30.03.2004
    Ort
    CH-3315
    Alter
    35
    Beiträge
    53

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Zitat Zitat von timi19 Beitrag anzeigen
    genau das ist, was mich an programmieren fasziniert:
    "Oder lass dir sonst was einfallen, du kannst deiner Fantasie freien lauf lassen!"

    dann werd ich mich mal daran versuchen hehe
    Ich möchte dir nicht den Spass an der Sache nehmen - aber in der Realität sieht das ganze bedeutend weniger locker aus.

    Als Programmierer arbeitest du im Auftrag nach einer Spezifikation, welche je nach Projekt/Arbeitgeber mehr oder weniger detailiert vorschreibt wie/wo/was/wann realisiert werden soll.

    Technologien, Komponenten und Standarts sind weitgehend (firmenintern) spezifiziert, an welche du dich halten solltest. Dazu ein enges Zeitbudget - und fertig ist mit dem Spass. "Rümpröbeln" in professionellem Umfeld existiert nur sehr bedingt.. (zum Glück)

    Ich finde es toll dass sich die Neulinge in das Gebiet wagen und Initiative zeigen. Man sollte aber auch wissen was am "Ziel" seines Weges stehen kann..

  21. #21
    timi19 ist offline Benutzer
    Registriert seit
    17.02.2008
    Alter
    21
    Beiträge
    33

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Zitat Zitat von Mastapopulus Beitrag anzeigen
    sollte er das nicht selbst machen?!?!?
    haha, ich fühle mich als würde ein doktor-professor zu mir sprechen^^

    vielleicht beim nächsten mal ein bisschen klarer...( auch für laien^^)

  22. #22
    chrized ist offline Benutzer
    Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    26

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Hallo zusammen

    Ich schliesse mich den Mathe-Befürwortern an.

    Viele Dinge kannst du mit mathematischem Wissen in viel weniger Codezeilen schreiben. Zudem ist es meistens noch viel besser lesbar. Der Tannenbaum ist dazu ein gutes Beispiel, die meisten ohne Background würden hier kaum mit Iterationen arbeiten sondern Zeile für Zeile irgendwie hardcodieren.

    In vielen Themen gilt es Algorhythmen zu schreiben, tägliches Brot für Entwickler. Also ist meiner Meinung nach Algebra sicherlich wichtig, nebst logischem Denken natürlich (das A und O).

    Grüsse
    Christian

  23. #23
    timi19 ist offline Benutzer
    Registriert seit
    17.02.2008
    Alter
    21
    Beiträge
    33

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Zitat Zitat von Alonso Beitrag anzeigen
    Ich möchte dir nicht den Spass an der Sache nehmen - aber in der Realität sieht das ganze bedeutend weniger locker aus.

    Als Programmierer arbeitest du im Auftrag nach einer Spezifikation, welche je nach Projekt/Arbeitgeber mehr oder weniger detailiert vorschreibt wie/wo/was/wann realisiert werden soll.

    Technologien, Komponenten und Standarts sind weitgehend (firmenintern) spezifiziert, an welche du dich halten solltest. Dazu ein enges Zeitbudget - und fertig ist mit dem Spass. "Rümpröbeln" in professionellem Umfeld existiert nur sehr bedingt.. (zum Glück)

    Ich finde es toll dass sich die Neulinge in das Gebiet wagen und Initiative zeigen. Man sollte aber auch wissen was am "Ziel" seines Weges stehen kann..
    hmm, wie meinst du das genau?

    es ist doch so: der kunde kommt und sagt: ich will das, das und das in meinen programm haben.

    und dann setzt du dich an dem pc und schreibst das programm für ihn..
    oder geht das ein bisschen anderst ab?

    bei firmen ist es dann halt: hey, wir brauchen eine neue software für unsere grafiker oder so..

  24. #24
    Avatar von Alonso
    Alonso ist offline Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    30.03.2004
    Ort
    CH-3315
    Alter
    35
    Beiträge
    53

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Zitat Zitat von timi19 Beitrag anzeigen
    hmm, wie meinst du das genau?

    es ist doch so: der kunde kommt und sagt: ich will das, das und das in meinen programm haben.

    und dann setzt du dich an dem pc und schreibst das programm für ihn..
    oder geht das ein bisschen anderst ab?

    bei firmen ist es dann halt: hey, wir brauchen eine neue software für unsere grafiker oder so..
    Geht ein "bisschen" anders, ja. Auf ein gesammtes Softwareprojekt gesehen ist der reine Programmieraufwand nur ein kleinerer Bestandteil.

    Es gibt verschiedene Modelle/Ansätze dafür. Grundsätzlich werden zuerst mal alle Anforderungen aufgenommen, damit wird dann eine Analyse gemacht, quasi nach dem Motto "Kann das überhaupt funktionieren, was haben wir vergessen, was wiederspricht sich, was gehört dazu, was nicht?". Ist diese Phase überstanden wird damit eine Spezifikation geschrieben, welche quasi als "Arbeitsanweisung" für die Entwickler dient. Mit einer guten Spezifikation ist es dann auch möglich mehrere Programmierer gleichzeitig an einem Projekt zu beschäftigen, ohne dass jeder gleich seinen eigenen Weg geht.

    Hängt natürlichauch vom Projekt selbst ab. Für eine einfache Webseite vom Vogelzuchtverein XY schreibt sicherlich kein Mensch eine Spezifikation.

    Eine gute Analyse/Spezifikation ist der wichtigste Grundstein für ein erfolgreiches Projekt.

    Die "Problematik" kommt daher, dass der Kunde nur bedingtes technisches Fachwissen hat (sonst könnt er das auch gleich selbst umsetzten). Du als "Softwarefirma" hast dieses dafür, kennst allerdings den Geschäftsprozess und die Anforderung von dem Kunden nicht genau. Die Aufgabe ist es nun, beide Welten möglichst ideal miteinander zu vereinen. Damit beide Seiten wissen damit es in die richtige Richtung geht wird zuerst jede Menge Papier produziert. Nicht selten wird der ganze Papierkram zigfach überarbeitet, bis es schlussendlich an die Umsetzung (Code) geht..
    Geändert von Alonso (20.02.2009 um 13:53 Uhr)

  25. #25
    Avatar von Bagandi
    Bagandi ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.06.2008
    Ort
    Bern
    Alter
    23
    Beiträge
    384

    Standard AW: Mathematik <-> Programmieren

    Zitat Zitat von Alonso Beitrag anzeigen
    Geht ein "bisschen" anders, ja. Auf ein gesammtes Softwareprojekt gesehen ist der reine Programmieraufwand nur ein kleinerer Bestandteil.

    Es gibt verschiedene Modelle/Ansätze dafür. Grundsätzlich werden zuerst mal alle Anforderungen aufgenommen, damit wird dann eine Analyse gemacht, quasi nach dem Motto "Kann das überhaupt funktionieren, was haben wir vergessen, was wiederspricht sich, was gehört dazu, was nicht?". Ist diese Phase überstanden wird damit eine Spezifikation geschrieben, welche quasi als "Arbeitsanweisung" für die Entwickler dient. Mit einer guten Spezifikation ist es dann auch möglich mehrere Programmierer gleichzeitig an einem Projekt zu beschäftigen, ohne dass jeder gleich seinen eigenen Weg geht.

    Hängt natürlichauch vom Projekt selbst ab. Für eine einfache Webseite vom Vogelzuchtverein XY schreibt sicherlich kein Mensch eine Spezifikation.

    Eine gute Analyse/Spezifikation ist der wichtigste Grundstein für ein erfolgreiches Projekt.

    Die "Problematik" kommt daher, dass der Kunde nur bedingtes technisches Fachwissen hat (sonst könnt er das auch gleich selbst umsetzten). Du als "Softwarefirma" hast dieses dafür, kennst allerdings den Geschäftsprozess und die Anforderung von dem Kunden nicht genau. Die Aufgabe ist es nun, beide Welten möglichst ideal miteinander zu vereinen. Damit beide Seiten wissen damit es in die richtige Richtung geht wird zuerst jede Menge Papier produziert. Nicht selten wird der ganze Papierkram zigfach überarbeitet, bis es schlussendlich an die Umsetzung (Code) geht..
    Da muss ich Alonso recht geben.
    Wir in der Firma arbeiten zum Beispiel mit HERMES.
    HERMES &mdash; HERMES - Die schweizerische Projektführungsmethode

    Langweilig aber nützlich

    Gruss,

    Bagandi
    Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Problem: Azureus beim aufstarten -> Friends plugins ..
    Von stauli im Forum Windows basierte Software
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.01.2009, 18:14
  2. Konverter für Office 2007 --> 2003 funktioniert nicht
    Von zuemstel im Forum Windows basierte Software
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 16:08
  3. Frage: Rechner bootet nicht mehr ---> Ultra DMA Mode-5, S.M.A.R.T. Capable but Disabled
    Von André im Forum Windows basierte Software
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 09:24
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.08.2008, 17:33
  5. Frage: PHP-Befehl mail() -> Umlaute?!
    Von i-couch im Forum Webdesign
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.06.2008, 20:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57