Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: FFHS (Fernfachhochschule)

  1. #1
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    Winterthur
    Beiträge
    21

    Standard FFHS (Fernfachhochschule)

    Hallo zusammen,

    Ich wollte fragen, ob jmd. von euch an der FFHS studiert oder jmd. kennt der dort studiert (hat)? Ich würde gerne mit diesen Leuten Kontakt aufnehmen.

    Ich möchte im Herbst mit dem WI Studium beginnen und stehe noch vor der Entscheidung Vollzeit oder Teilzeitstudium.

    Über Meinungen, Eindrücke (FFHS) oder Kontakte wäre ich sehr froh!

    Herzlichen Dank und Gruss,
    Raphael

  2. #2
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    Winterthur
    Beiträge
    21

    Standard AW: FFHS (Fernfachhochschule)

    Was ich noch hinzufügen möchte:

    Was würdet ihr tun? Ich bin 21 Jahre alt, habe meine Lehre als Informatiker Fachrichtung Applikationsentwicklung inkl. Berufsmatur abgeschlossen und arbeite im Moment noch dort, wo ich die Lehre gemacht habe. Es ist wirklich eine super Firma und ich würde gerne hier bleiben, aber ich bin fest entschlossen, im Herbst 2007 mein Wirtschaftsinformatikstudium zu beginnen.

    Ich habe zwar doch viel erspartes auf meiner Seite, aber die AKAD ist mir doch zu teuer! Ich komme aus St.Gallen und an der FHSG kann man Wirtschaftsinformatik leider nur Vollzeit studieren. Jeden Abend von St.Gallen nach Winterthur pendeln kommt für mich nicht in Frage.

    Ich habe also die Wahl:
    - Vollzeitstudium (FHSG)
    - Fernstudium an der Fernfachhochschule

    Vollzeitstudium wäre an sich symapthischer, aber da sind halt die folgenden kritischen Punkte:

    - Finanzierung
    - Freizeit
    - (Verlorene) Berufserfahrung

    Drum tendiere ich auch zur FFHS. Zu diesem Thema interessiert mich va. der wöchentliche Aufwand, wie der Stoff vermittelt wird und ob die Lehrer gut sind. Während dem Studium an der FFHS könnte ich, so wie es aussieht, 50% arbeiten.

    Würde mich über Kommentare freuen!

  3. #3
    Registriert seit
    04.01.2006
    Ort
    Winterthur
    Alter
    36
    Beiträge
    23

    Standard AW: FFHS (Fernfachhochschule)

    Sali

    Aso ich ha letschte Herbst agfange mitem Wirtschaftsinformatik studium ide FFHS.
    Ha vorher dLehr au als Api gmacht mit BMS.
    Aso wend frage häsch, chömer suscht ja mal im Msn oder icq rede.

    Grüessli Coco

  4. #4
    maz77 Gast

    Standard AW: FFHS (Fernfachhochschule)

    Hallo Raphael,
    ich studiere im 2. Semester Allg. Informatik an der FFHS, und kann dir
    gerne einige Fragen beantworten.

    Als erstes, du schreibst, ein Vollzeitstudium sei dir "sympathischer".
    Was meinst du damit? Bist du der Typ, der pro Woche mind. 1 mal in
    einem Klassenzimmer sitzen muss, weil er sonst nichts macht, der einen
    Lehrer braucht, der ihm alles "vorkaut" etc? (soll jetzt nicht abwertend
    klingen...) Dann lass dir von einem Fernstudium dringendst abraten!
    Bei uns hat fast die Hälfte der (anfänglichen) Klasse bereits aufgegeben.

    >Zu diesem Thema interessiert mich va. der wöchentliche Aufwand,
    Ich lerne mind. 20 Stunden pro Woche, im wesentlichen Mathe.

    >wie der Stoff vermittelt wird
    gar nicht - du vermittelst ihn dir selber. Es gibt einige Scripts, manche sind
    besser, manche schlechter, und manchmal bekommt man gar keine.
    Man muss sich intensiv mit den Themen auseinandersetzen, z.B. mit zusätzlichen Büchern aus der Biblio oder Internet-Scripts.

    > und ob die Lehrer gut sind.
    das ist Geschmackssache; ich jedenfalls finde sie eigentlich gut.
    Wobei es herzlich egal ist in einem Fernstudium, denn wie gesagt,
    du bildest dich selber aus. Die Lehrer beantworten aber via Mail
    Anfragen, das klappt sehr gut.

    >Während dem Studium an der FFHS könnte ich, so wie es aussieht, 50% arbeiten.
    Theoretisch kannst du 100% arbeiten, aber dann bist du ständig
    am Limit.Ich selber habe auf 80% reduziert, und das geht eigentlich
    gut. Aber neben dem Studium und dem Job liegt natürlich fast nichts
    mehr drin; Hobbies etc. kannst du gleich vergessen.

    Ich möchte dir einfach folgendes vermitteln: du solltest dir bewusst machen,
    was ein Fernstudium IST. Versuche, deine Gewohnheiten zu analysieren.
    Im Fernstudium musst du dir alles selber beibringen (klingt jetzt simpel - hast du schon mal versucht, dir den "ungarischen Algorithmus für bipartite Matchings" ganz allein, nur mit Hilfe einer mathematischen Beschreibung, beizubringen...:-) und dich jeden Abend
    nach der Arbeit noch stundenlang hinsetzen, obwohl dich niemand zwingt.
    Du musst auch ganz alleine abschätzen lernen, was du wie intensiv lernen
    musst. Oft musst du dir sogar selber Aufgaben zusammenstellen etc.
    kurzum du musst dich selber führen, während du in einem "normalen"
    Studium eher geführt wirst.

    Ist man der Typ, der gerne alleine arbeitet (trifft zB. auf mich zu) so ist
    das Fernstudium ne feine Sache: du vergeudest deine Zeit nicht in
    muffligen Klassenzimmern, wo ein Dozent im Affentempo etwas auf die
    Tafel schreibt, was auch in einem Script stehen würde. Statt dessen
    kannst du dir in aller Ruhe und in deinem Tempo alles durcharbeiten.
    Man ist sehr flexibel, aber natürlich muss man trotzdem lernen. Die Zeit
    ist sehr knapp bemessen und der Stoff umfangreich. Wenn man nicht
    jeden Tag lernt, ist man schnell weg vom Schuss...


    So ich hoffe, das hilft dir weiter. Ansonsten frag ruhig noch weiter nach:-)
    Alles gute,
    Gruss Marco

  5. #5
    Registriert seit
    17.04.2007
    Alter
    38
    Beiträge
    1

    Standard AW: FFHS (Fernfachhochschule)

    Hoi Raphael

    Ich war während der letzten 4.5 Jahre Student in allgemeiner Informatik an der FFHS und habe soeben abgeschlossen.

    Wie Marco schon erwähnt hat, musst du für ein Fernstudium einfach der Typ sein, der genügend Selbstdisziplin hat, um auch mal bei schönem Wetter oder am Freitag/Samstag Abend zuhause zu bleiben, um zu lernen. Wieviel du tatsächlich aufwenden musst, hängt natürlich auch von deinem Vorwissen sowie deiner Lernmethode ab.
    Ich zum Beispiel bin jemand, der früher (habe ursprünglich mal das KV mit BMS gemacht) nie gross gelernt hat und doch immer gute bis sehr gute Noten gemacht hat. Das ist ja gut und recht, das Problem ist einfach, dass ich so nie wirklich gelernt habe, wie man eigentlich lernt. Das musste ich mir dann während den ersten Semestern an der FFHS aneignen, was mich auch einiges an Zeit gekostet hat.
    Ich habe während dem ganzen Studium 100% gearbeitet, so weit ich mich erinnere, empfiehlt die Schule aber eine Reduktion auf 80%. Es ist aber sicherlich auch mit 100% machbar, du benötigst halt einfach mehr Zeit am Wochenende.

    Über die Schule selber kann ich eigentlich nicht viel schlechtes berichten. Am Anfang war vieles noch etwas chaotisch oder unorganisiert (oder zumindest hatte ich teilweise diesen Eindruck), aber in den letzten zwei Jahren hat sich da vieles verbessert. Die Dozenten sind meiner Meinung nach kompetent (wir hatten eine Ausnahme, aber dieser Lehrer ist nicht mehr dort ) und vor allem sehr hilfsbereit.

    Wenn du weitere Fragen hast, nur zu ...

    Gruss, Dominik

  6. #6
    maz77 Gast

    Standard AW: FFHS (Fernfachhochschule)

    Hoi Raphael,
    habe soeben die Nachricht von Dominik gelesen und möchte deswegen meinen
    Ausführungen noch hinzufügen:
    - ich hatte mal die BM gemacht, aber nicht abgeschlossen. In Mathe war
    ich vorher nie gut.
    - ich habe dann die Aufnahmeprüfung einer anderen FH gemacht. Dafür
    musste ich vieles nachholen.
    - Im Vergleich zu anderen Studis, die bereits zum 2. mal studieren, habe
    ich keinerlei Vorkenntnisse z.B. in Analysis. Von daher ist natürlich mein
    Aufwand höher.
    - Ich möchte verstehen, was ich mache. Gerade in Mathe ist das sehr
    zeitaufwendig, weil man dann nicht mehr nur Formeln anwendet, sondern
    auch die Herleitungen und Beweise anschaut. Das ist natürlich zeit-
    aufwendig, aber man auch durchkommen, ohne etwas zu verstehen.
    - Trotz allem reicht die Zeit, um mal auszugehen oder seine Lieblingssendung
    zu schauen. Aber halt einfach nur an gewissen Tagen und Zeiten.
    Dank dem Fernstudium ist man aber meist sehr flexibel, man kann
    z.B. eine Stunde später mit lernen beginnen, muss dann aber halt
    eine Stunde länger.
    - Wir verwenden als Mathebuch "Manfred Brill: Mathematik für Informatiker".
    Ich weiss aber nicht, ob auch die WiInf das haben. Falls ja, ich
    empfehle, mal reinzuschauen. Überleg dir, ob du fähig wärst, dir diesen
    Stoff alleine beizubringen. Es ist nämlich so, dass Mathe an der Hochschule
    (auch an der FH) einfach ein bisschen anders ist als an der BM.
    Du musst lernen, Sätze und Definitionen zu interpretieren oder komplizierte
    Algorithmen-Beschreibungen. (Natürlich nicht vom ersten Tag an :-)
    - Ich bin seit 7 Jahren SW-Entwickler. Von daher hatte ich den Vorteil,
    für das Fach OOP praktisch nichts tun zu müssen. Die freigewordene
    Zeit konnte ich dann in die Mathe investieren. Das ist halt bei jedem
    wieder anders, wirklich vorausgesetzt werden aber nur Mathe-Vorkenntnisse.
    - Gerade Mathe macht (meiner Meinung nach) viel mehr Spass im
    Fernstudium als z.B. an der BM. Das ist natürlich Geschmackssache,
    aber hier kann ich eine Woche lang über eine verzwickte Aufgabe
    nachdenken und mich so richtig in die Materie versenken und verschiedene
    Lösungsvarianten entwickeln. In der BM lief eher alles nach Schema F.
    - Der Vorteil vom Fernstudium ist, dass du vielleicht etwas eher nach
    deinem "Biorythmus" lernen kannst. Ich bin z.B. am morgen am
    besten aufnahmefähig, deswegen lerne ich am Wochenende v.a. am
    Morgen; am Abend dann nicht mehr viel. Das kannst du in einer
    Präsenz-FH zwar auch, aber vieles läuft dann halt am Abend, wenn du
    bereits müde bist.

    Gruss Marco

  7. #7
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    Winterthur
    Beiträge
    21

    Standard AW: FFHS (Fernfachhochschule)

    Ich möchte euch für die ausführlichen Antworten danken!
    Ich habe mich mitlerweile für das WI-Studium angemolden, nachdem ich auch ein ausführliches Gespräch mit Herrn Brodmann von der FFHS geführt habe.

    Wie immer wieder erwähnt wird, ist das Hauptproblemfach wohl Mathematik, dies wird es auch bei mir sein, da ich nie sondernlich gut war. Meine Motivation ist allerdings sehr gross und ich freue mich auf das Studium. Ich denke auch, dass das Fernstudium für mich die bessere Wahl ist, da ich nicht so auf Klassenzimmer stehe, sondern lieber selbstständig lerne.

    Ach ja, ich bin wie schon oben erwähnt, ja auch Softwareentwickler und habe mich bereits schon etwas in die OOP Literatur der FFHS eingelesen und denke daher, dass ich dort keine grossen Probleme haben werde.

    So, ich hoffe mal mit der Anmeldung klappt alles... Freu mich riesig (zumindest im Moment noch... )

    Grüsse, Raphael

  8. #8
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    Winterthur
    Beiträge
    21

    Standard AW: FFHS (Fernfachhochschule)

    @maz

    Was ich noch fragen wollte: Du hast geschrieben, dass du mind. 20h pro Woche lernst und nebenbei 80% arbeitest. Teilst du deine Stunden auf die 3 freien Wochentage auf, oder lernst du täglich mehrere Stunden? Mich würde deine Aufwandsaufteilung interessieren.

    Viele Grüsse, Raphael

  9. #9
    Registriert seit
    18.06.2007
    Beiträge
    4

    Standard AW: FFHS (Fernfachhochschule)

    Zitat Zitat von r3iii Beitrag anzeigen
    Ich möchte euch für die ausführlichen Antworten danken!
    Ich habe mich mitlerweile für das WI-Studium angemolden, nachdem ich auch ein ausführliches Gespräch mit Herrn Brodmann von der FFHS geführt habe.
    Ich habe mich ebenfalls fuers WI Studium an der FFHS angemeldet, nach einem Gespraech mit M. Brodmann - also bist Du wohl ein zukuenftiger Studienkollege.. :-)

    Was mich noch interessieren wuerde - gibt es Lernguppen oder lernt man meistens im Selbststudium?

    Ich hoffe, Analysis wird nicht zu heftig, ich habe aber bereits schon einmal Informatik studiert, damals noch den Diplomstudiengang. Jedoch war Mathe dort auch so ziemlich das zeitaufwendigste.

    Gruesse
    wii__

  10. #10
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    3

    Standard AW: FFHS (Fernfachhochschule)

    Hallo ,
    ich bin halb Deutsch und halb Grieche und hab Informatik und Telekommunikation
    studiert in der Universitaet von Athen (4 Jahre langes Studium).
    Ich interessiere mich um ein Master zu machen in der FFH von Hagen.
    Alles ist gut ich zweifle nur ob in der Arbeitsmarkt dieses Master als ein gutes Master annerkennt wird oder weil es von entfernung gemacht wurde als minderwertiges annerkennt wird.
    Habt ihr schon Erfarhrungen von Schweiz ?

    Danke vielmals,
    Alexander

  11. #11
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    3

    Standard AW: FFHS (Fernfachhochschule)

    ?????

  12. #12
    Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    5

    Standard AW: FFHS (Fernfachhochschule)

    Hallo Maus144

    Wenn ich richtig verstehe, dann hast du ja schon den Bachelor oder ähnlich. Den Master zu machen ist also die logische Konsequenz. Mach es! Also ein Master ist ein Master und da kannst du darauf Gift nehmen, dass dein Master - ob in Griechenland oder in der Schweiz absolviert - anerkannt ist. Mit dem Abschluss kannst du promovieren und bekommst die Habilitation, dann nennen wir dich alle künftig Herr Prof. Dr. Maus144

  13. #13
    Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    751

    Standard AW: FFHS (Fernfachhochschule)

    Zitat Zitat von Hans Munter Beitrag anzeigen
    Hallo Maus144

    Wenn ich richtig verstehe, dann hast du ja schon den Bachelor oder ähnlich. Den Master zu machen ist also die logische Konsequenz. Mach es! Also ein Master ist ein Master und da kannst du darauf Gift nehmen, dass dein Master - ob in Griechenland oder in der Schweiz absolviert - anerkannt ist. Mit dem Abschluss kannst du promovieren und bekommst die Habilitation, dann nennen wir dich alle künftig Herr Prof. Dr. Maus144
    Hast du dir mal das Datum angesehen?
    Ich glaube mittlerweile hat sich maus144 schon längst entschieden

    grz
    hacking is not a crime, it's a passion
    Mehr von mir unter blog.encodingit.ch

Ähnliche Themen

  1. Wirtschaftsinformatik an der FFHS
    Von netx-chb im Forum Andere Zertifizierungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2007, 13:14
  2. Fernstudium an der Fernfachhochschule
    Von hofct im Forum Neu hier? Unser Anfängerforum für Newbies
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2007, 18:45
  3. Fernfachhochschule Schweiz
    Von Yasin im Forum Andere Zertifizierungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 21:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
BigBellyBank.shop