Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Suse 9.2 WPA-PSK fuer WLAN ...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Suse 9.2 WPA-PSK fuer WLAN ...

    Jou..

    Heute kam mein niedliches Subnotebook an.
    Habe gleich mal Suse 9.2 installiert, und alles funzt vorzueglich.

    Auch der interne WLAN Adapter wurde erkannt.
    Sehr gefreut hat mich die Moeglichkeit, WPA-PSK
    Verschluesselung zu verwenden. Da habe ich meinen
    ellenlangen Schluessel auch eingegeben. Ins WLAN kam
    ich trotzdem nicht.
    Ohne Verschluesselung klappt es, also ist die WLAN Geschichte grundsaetzlich ok. Nur mein WPA Key will nicht
    funzen.
    Da auch die Moeglichkeit besteht, einen Hexadezimal Key
    einzugeben, probierte ich auch das. Suse verlangt aber, dass
    ich 64 Stellen eingebe. Also gab ich 64 Hex zeichen ein, AAACCCBBB usw usw. Das selbe hab ich auch auf dem
    Netgear WLAN Router eingegeben. Dort kann ich aber max.
    63 Ziffern eingeben. In Suse MUSS ich 64 eingeben, sonst frisst er es erst garnicht.
    WEP geht auch nicht. Ich kann zwar WEP wählen und einen feinen key eingeben, doch das WLAN geht einfach nicht. Nur unverschluesselt geht es, und das will ich nicht.

    Jemand ne Idee?
    CCNA, CISS, MCSE, LPIC-1 .. CCNP in Arbeit
    642-812 / 640-801 / 642-551 / 642-502 / 70-292 / 70-215 / 70-270 / 70-216 / 70-217 / 70-218 / 70-219 / 70-224 / LPI 101 / LPI 102

  • #2
    Aehm welche WLAN Karte hast du? Dann kann ich dir evtl. weiter helfen =)!
    [Hier könnte Ihre Werbung stehen! Banner, Links, IntelliTXT, was das Herz begehrt!]

    Kommentar


    • #3
      Im Suse - Forum wird auf ein Patch hingewiesen der Probleme mit WPA beheben soll:

      29 Okt 2004 km_wlan: Treiber für WLAN-Karten
      RPM km_wlan 27pre26-10.3 (x86_64) 2820 kB
      Patch-RPM km_wlan 27pre26-10.3-patch (x86_64) 227 kB
      Source-RPM wireless-tools-27pre26-10.3.src.rpm
      Dieses Paket enthält den Quellcode einiger WLAN-Treiber, die im
      Kernel-Update-Paket enthalten sind. Das Update behebt Problem mit WPA
      im Zusammenhang mit Intel PRO/Wireless 2100 Karten und fügt Unterstützung
      für 802.11a und 802.11g Datenraten (54 MBit/s) für Intel PRO/Wireless
      2100BG und 2915ABG Karten hinzu. Es fügt außerdem Unterstützung für Karten,
      die ADM8211-Chips von ADMtek nutzen, hinzu. Des Weiteren behebt der Patch
      ein Problem bezüglich des Ladens der Firmware bei ACX100/111-Karten.
      Dieses Paket wird nur zum Neukompilieren dieser Treiber benötigt.

      http://www.novell.com/de-de/linux/do...92_x86_64.html
      Gruss ChBabbage

      Kommentar


      • #4
        Als Jurist machst du mir langsam Angst! Aber ich bin froh das wir einen neuen Linuxer haben =)!
        [Hier könnte Ihre Werbung stehen! Banner, Links, IntelliTXT, was das Herz begehrt!]

        Kommentar


        • #5
          jou

          Ich LIEBE dieses Forum. Kaum tippt man eine Frage ein,
          paar Minuten später gibz schon - meist hilfreiche - Kommentare!

          Jo, das Paketupdate wäre das nächste, was ich machen werde. Dann wird sich wohl so manches Problem lösen.
          Nur konnt ich ohne WLAN kein update machen, und verspürte eine gewisse Faulheit, es über Kabel zu machen.
          Das mach ich im Geschäft, zumal ich daheim Volumentarif habe.

          WLAN Router hab ich von Netgear, WGT624v3.
          Karte hab ich im Laptop keine, es ist ein
          eingebauter Intel WLAN Chip, und hört auf den Namen Intel PRO / Wireless 2200BG.

          Danke!!
          Zuletzt geändert von spacyfreak; 01.04.2005, 22:34.
          CCNA, CISS, MCSE, LPIC-1 .. CCNP in Arbeit
          642-812 / 640-801 / 642-551 / 642-502 / 70-292 / 70-215 / 70-270 / 70-216 / 70-217 / 70-218 / 70-219 / 70-224 / LPI 101 / LPI 102

          Kommentar


          • #6
            Ok dann wäre der treiber => ipw2200

            Auf der Seite ipw2200 solltest du diverse Docus finden.
            [Hier könnte Ihre Werbung stehen! Banner, Links, IntelliTXT, was das Herz begehrt!]

            Kommentar


            • #7
              Jou

              Nö, da is irgendwie nix zu machen. Muss an der Karte liegen
              Intel PRO Wireless 2200. Update des Kernels bzw. von allem hab ich gemacht.

              D.h. das WLAN funktioniert wie gesagt, jedoch keine WPA-PSK Verschluesselung mit meinem Netgear WGT624 Router. Schade, schade.

              Habe (wie ueblich bei Linux) mir nen Wolf gelesen, ueber
              wpa_supplicant und wpa_supplicant.conf.
              Nach stundenlangem gefummel, bis in der config das drinstand was drinstehn soll, und ich das programm wpa_supplicant mit den richtigen Parametern startete, kam
              die Meldung "Your WLAN Adapter is not supported for WPA-PSK yet" oder so ähnlich, was auf Gut deutsch heissen soll "Wiso installierst du nicht einfach XP? Ist zwar nicht besser, aber die Hersteller stecken schon seit Jahren so tief in B. Gates Hintern, dass die Hardware mit XP einfach funzt."



              Hehe.. kleiner Scherz.

              Kann aber auch sein, dass Netgear sein eigenes WPA-PSK Süppchen kocht, um den User zu zwingen, nur Netgear WLAN Adapter zu kaufen, wenn er denn WPA nutzen will. Das wär natürlich frech. Frech sind sie aber ja alle, die reich und schön werden wollen.
              Zuletzt geändert von spacyfreak; 02.04.2005, 21:19.
              CCNA, CISS, MCSE, LPIC-1 .. CCNP in Arbeit
              642-812 / 640-801 / 642-551 / 642-502 / 70-292 / 70-215 / 70-270 / 70-216 / 70-217 / 70-218 / 70-219 / 70-224 / LPI 101 / LPI 102

              Kommentar


              • #8
                Nein, WLAN unter Linux ist im Moment noch in der Entwicklungsphase! Jedoch hält Intel ihre Opensource Treiber für 2100 und 2200 Karteh sehr up2date =)! Evtl. hilft dir ein Update weiter. Aber du hast Recht, mit Verschlüsselungen hat Linux noch zu kämpfen =)!

                Aber dass kommt schon noch
                [Hier könnte Ihre Werbung stehen! Banner, Links, IntelliTXT, was das Herz begehrt!]

                Kommentar


                • #9
                  jou

                  Ja, ich bin ja schon froh dass WLAN ueberhaupt funktioniert.
                  Bald gibz bestimmt ein feines update, mit dem auch WPA geht. Ich nehme die Sache in meine Gebete auf.
                  CCNA, CISS, MCSE, LPIC-1 .. CCNP in Arbeit
                  642-812 / 640-801 / 642-551 / 642-502 / 70-292 / 70-215 / 70-270 / 70-216 / 70-217 / 70-218 / 70-219 / 70-224 / LPI 101 / LPI 102

                  Kommentar


                  • #10
                    Mini-Howto

                    Hallöchen!
                    Hatte gestern auch das Problem mit Centrino-54Mbit und WPA unter SuSE 9.2. Hier ist ein kleines Howto, wie es funktioniert:
                    (Wenn ich von löschen spreche, kannst du die Datei ja auch erstmal umbenennen oder verschieben, dann kannst du nachträglich alles rückgängig machen, falls was nicht läuft oder es irgendwann ein offizielles Update gibt)

                    1. Kernel-Quellen installieren

                    2. Die alten ipw2200 Treiber aus /lib/modules/2.6.8-24.14-default/extra/ löschen (ipw2200*ko und ieee80211*ko)

                    3. ipw2200 runterladen (http://ipw2200.sf.net), kompilieren und installieren (make && make install)

                    4. Firmware für ipw2200 runterladen und in /lib/firmware auspacken. Die alten ipw2200-*fw Dateien können eventuell liegen bleiben, ich hab sie gelöscht.

                    5. Neuen wpa_supplicant runterladen (http://hostap.epitest.fi/wpa_supplicant/) und kompilieren.
                    wpa_cli, wpa_passphrase und wpa_supplicant aus dem build-Verzeichnis nach /usr/sbin kopieren (überschreibt die orig. SuSE-Dateien)

                    6. Noch fix das Hotplug-Script (/etc/sysconfig/network/scripts/ifup-wireless-wpa) anpassen:
                    In Zeile 177 abändern:
                    aus "ipw2100" mach "ipw"

                    In Zeile 179 einfügen:
                    ipw2200)
                    WPA_DRIVER=ipw
                    ;;

                    Zeile 144 mit "#" auskommentieren, weil die neue Version von wpa_supplicant das nicht mehr mag:
                    # ctrl_interface=/var/run/wpa_supplicant

                    7. fertig.

                    Mit Yast die Karte konfigurieren und loslegen!

                    Viel Spaß,
                    Rabinath

                    Kommentar


                    • #11
                      super

                      Danke!

                      Das nenn ich mal ein HowTo!

                      Ich werde die Tage Suse_9.3 installieren, mal schaun obs da von alleine funktioniert.
                      Ansonsten werd ich Deine Anleitung in meine Gebete aufnehmen.

                      Seltsamerweise läuft es mit dem "bösen" Windows XP ohne Probleme, egal ob WPA, Batteriedauer oder was auch immer. Ist einfach ausgereifter, bessere ACPI Unterstützung, die Treiber funktionieren auf Anhieb und idiotensicher.
                      CCNA, CISS, MCSE, LPIC-1 .. CCNP in Arbeit
                      642-812 / 640-801 / 642-551 / 642-502 / 70-292 / 70-215 / 70-270 / 70-216 / 70-217 / 70-218 / 70-219 / 70-224 / LPI 101 / LPI 102

                      Kommentar


                      • #12
                        Du musst höchstwahrscheindlich noch die passenden Kernel-Sources installieren, damti du die Module bauen kannst!
                        Ausser du hast einen selbst gemachten Kernel .
                        [Hier könnte Ihre Werbung stehen! Banner, Links, IntelliTXT, was das Herz begehrt!]

                        Kommentar


                        • #13
                          jojo

                          Das ist nicht nur warscheinlich, sondern sogar sicher.
                          Naja, bei meinem letzten Versuch hatte ich einfach keine Lust mehr.
                          Mit xp läuft das Notebook wie dein geölter Blitz.

                          Spasshalber werd ich es noch mit Suse 9.3 probieren und den neusten ipw2200 treiber etc. einfügen.

                          Aber mit XP arbeitet es sich einfach im Desktop Bereich besser. Kann man drehn und wenden wie man will
                          CCNA, CISS, MCSE, LPIC-1 .. CCNP in Arbeit
                          642-812 / 640-801 / 642-551 / 642-502 / 70-292 / 70-215 / 70-270 / 70-216 / 70-217 / 70-218 / 70-219 / 70-224 / LPI 101 / LPI 102

                          Kommentar


                          • #14
                            Kommt immer auf die Lernbereitschaft an =)!
                            [Hier könnte Ihre Werbung stehen! Banner, Links, IntelliTXT, was das Herz begehrt!]

                            Kommentar


                            • #15
                              jo

                              naja, wenn ich vor lauter rumkonfigurieren, damit die GRUNDFUNKTIONEN laufen nicht mehr zum normalen Arbeiten komme, stufe ich dies als bedenklich ein.

                              Ansonsten find ich Linux im Serverbereich klasse.
                              CCNA, CISS, MCSE, LPIC-1 .. CCNP in Arbeit
                              642-812 / 640-801 / 642-551 / 642-502 / 70-292 / 70-215 / 70-270 / 70-216 / 70-217 / 70-218 / 70-219 / 70-224 / LPI 101 / LPI 102

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X