Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Frage zu Hardware-Firewall daheim - ein Hops mehr damit ?

  1. #1
    Registriert seit
    23.06.2004
    Alter
    55
    Beiträge
    367

    Frage Frage zu Hardware-Firewall daheim - ein Hops mehr damit ?

    Hallo zusammen,

    Ich möchte mir evt. eine Hardware-Firewall (z.B. Zywall) anschaffen. Dies weil meine gute Sygate dank Symantec nun sterben darf. Ein andere Software Firewall konnte mich bis jetzt nicht überzeugen.

    Da ich aber auch aktiver Onlinespieler bin frage ich mich ob so ein Gerät einen negativen Einfluss auf die Latenzzeiten hat ? Bedeutet es doch bei einem Ping/Tracert dass ich damit einen Abschnitt/Hops mehr habe mit der Hardwarelösung, oder ?

    Gruss
    Diese Schlampe kommt mir nicht in mein Haus, hörst Du Norman !
    Mutter

    *** VACANCY *** BATES MOTEL ***

  2. #2
    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    13

    Standard

    Ich habe leider keine Hardwarefirewall, jedoch glaube ich nicht, dass du beim spielen davon so viel merken wirst.
    Wenn du die ports freigibst, über die du spielst, dürfte es keinen großen Unterschied geben.

  3. #3
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    Raum Zürich
    Alter
    45
    Beiträge
    5.907

    Standard

    Tagchen

    Also ich habe auf einem PII 350MHz eine IPCOP Firewall. Ich bin über eine Hispeed Leitung 2000/400 im Internet. Kürzlich haben wir zu 6 über die Leitung World of Warcraft gespielt und hatte alle keinerlei Probleme
    "Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte Pac-Man das getan, würden
    wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören"
    Kristian Wilson, Nintendo Inc. 1989

  4. #4
    Registriert seit
    10.01.2005
    Ort
    Germanien
    Beiträge
    1.910

    Standard

    Die gängigen "Billig"-Router wie Netgear oder D-Link können zwar offiziell alles was man braucht. Manche Funktionen funktionieren u. U. aber nicht richtig, trotz aktuellster Firmware. Bei meinem Netgear Wlan Router habe ich mit Portforwarding unerklärliche Probleme, trotz richtiger Konfiguration.
    Bugs eben.

    Die Sicherheit deines Heimnetzes wird durch einen Router auf jeden Fall erhöht. Die gängigen Statefull Inspection Firewalls bieten einen guten Grundschutz, und die für gängige Spiele benötigten Ports sind meist schon vorkonfiguriert bzw. lassen sich leicht freischalten. Aber - try before you buy!

    Da würd ich mir beim Verkäufer ein Umtauschrecht erbeten, falls das Teil das du kaufst nicht das macht, was du brauchst.
    CCNA, CISS, MCSE, LPIC-1 .. CCNP in Arbeit
    642-812 / 640-801 / 642-551 / 642-502 / 70-292 / 70-215 / 70-270 / 70-216 / 70-217 / 70-218 / 70-219 / 70-224 / LPI 101 / LPI 102

  5. #5
    Registriert seit
    23.06.2004
    Alter
    55
    Beiträge
    367

    Standard

    Ja, werd ich auf jeden Fall testen müssen, ist auch irgendwie gar nicht so einfach sich da für eine Marke/Modell zu entscheiden ohne so ein Ding mal von nahem betrachtet zu haben. Na dann mal sehen ....
    Diese Schlampe kommt mir nicht in mein Haus, hörst Du Norman !
    Mutter

    *** VACANCY *** BATES MOTEL ***

Ähnliche Themen

  1. ADSL-Router - Firewall - WLAN Access-Point inkl. Router
    Von maesi im Forum Hardware (auch Smartphones, Tablets, Netzwerk und Wireless)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 20:56
  2. Hardware Firewall
    Von HAMSTER im Forum Hardware (auch Smartphones, Tablets, Netzwerk und Wireless)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 21:06
  3. Deploying Windows Firewall Settings for Microsoft® Windows® XP with Service Pack 2
    Von Dieter Rauscher im Forum Software: Windows, Apple, Linux...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2004, 23:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
BigBellyBank.shop